M U T T E R N A C H T

DE:
Sigrid Artmann und Mirijam Streibl präsentieren eine cross-over live Performance.
Die Wintersonnwende im Dezember ist eines der heiligsten Sonnenfeiern. 
Sie bezeichnet die tiefste Nacht des Jahres und wird deswegen auch MUTTERNACHT genannt.
In dieser Nacht wird das Licht wieder geboren. Die Dunkelheit ist gebannt, die Nächte werden kürzer und was tot schien und verloren, wird wieder erwachen.
M U T T E R N A C H T   ist eine live Performance mit Klang und Kalligrafie. Die audiovisuelle Inszenierung thematisiert den Wiederaufstieg des Lichtes als persönliches Wachstum.

EN:
Sigrid Artmann and Mirijam Streibl are going to present a cross-over live performance.
The winter solstice in December is one of the most sacred sun celebrations. It denotes the deepest night of the year and is therefore also called MOTHER’S NIGHT.
That night the light will be born again. The darkness is banished, the nights are getting shorter and what seemed dead and lost will awaken again.
M U T T E R N A C H T   is a live performance with sound and calligraphy. The audiovisual staging addresses the resurgence of light as personal growth.
Are you open to the new? Then let yourself be inspired by the unusual performance.
Bist Du offen für das Neue? Dann lass Dich von der ungewöhnlichen Performance inspirieren.

SAVE THE DATE:
Livestream, Freitag 17.12.2021, 18.30 – 19 Uhr

Weitere Informationen und den Link zum livestream gibt es demnächst hier.
More information and the link to the livestream will be available here soon.

Dieses Projektstipendium wurde gefördert durch das (Scholarship sponsored by) Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg.